Sonntag, 21. Dezember 2014

Der letzte Post des Jahres

Liebe Leser,

heute ist bereits der vierte Advent und mit diesem Post möchte ich das GEWUM-Jahr ausklingen lassen. Letzte  Weihnachtsbesorgungen sind noch zu erledigen, an den letzten Tagen des Jahres gehört die Zeit in erster Linie der Familie und nicht zuletzt muss man auch selbst einmal durchschnaufen und zur Ruhe kommen.


Was ich aber nicht versäumen möchte ist, mich für das tolle Jahr bei Euch zu bedanken! Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Bleibt dem Blog bitte weiterhin so treu. Ich wünsche Euch ein frohes und besinnliche Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir lesen uns in 2015 wieder!

Bis bald im Wald... Euer Jörg!

Dienstag, 16. Dezember 2014

Wenn einer eine Reise tut... Teneriffa Tag 7 (La Laguna)

Nach den vielen teilweise recht anstrengenden Touren soll der heutige abschließende letzte Tag unseres Urlaubes noch einmal etwas der Erholung und der Kultur dienen. Auf unseren Wanderungen bekamen wir von erfahrenen Teneriffa-Fans die alte Hauptstadt La Laguna empfohlen. Dieses Städtchen hat sogar einen Bischofssitz, also müssen wir das als Limburger Leidensgenossen natürlich anschauen. Ein besonders wertvoller Tipp war die kostenlose Stadtführung auf deutscher Sprache, die Montags bis Freitags jeweils um 11:30 Uhr am Fremdenverkehrsbüro startet.

Die Stadtführung startet am Fremdenverkehrsbüro - allein dieses ist schon einen Blick wert!
Aber natürlich soll dieser Tag auch nicht ohne Geocache bleiben. Also suchen wir uns zunächst den Multi GC1BBT8 San Christóbal de La Laguna aus. Dieser Cache ist schon als kleine Stadtführung ausgelegt und so ist uns bewusst, dass wir einige der Stages gleich nochmal wieder sehen werden. Die Stages sind dann auch bis 11:30 Uhr gelöst, da das Final aber in der für uns falschen Richung liegt, entschließen wir uns, es nach der Stadtführung zu heben.

Ein echter Lost Place! Leider kommt man da nicht rein...
Die vom Fremdenverkehrsbüro angebotene Stadtführung ist der Hammer. Von einer charmanten Mitarbeiterin bekommen wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt im rheinischen Dialekt kurzweilig erklärt. Wir sehen Innenhöfe, in die wir ansonsten nicht hineingekommen wären, wir bekommen Cafés empfohlen und erfahren alles wesentliche über die Geschichte der Stadt. Hier muss man ganz ehrlich zugeben: der soeben angefangene Stadtführungs-Cache kann die Stadtführung nicht ersetzen. 

Innenhöfe, die wir ohne Stadtführung nicht betreten hätten,

die aber richtig sehenswert sind.

Und es gibt viele davon in La Laguna
Aber als ob es so geplant wäre, entlässt uns die Stadtführerin unweit der letzten Station des Multis und so können wir uns direkt auf den Weg machen um das Final zu bergen. Unterwegs nehmen wir noch den Tradi GC4WQE0 Parque de La Constitución - Serie Parques mit, was uns aufgrund der Muggeldichte ein wenig Probleme bereitete. Die Suche nach dem Multifinal führt uns schließlich auf eine Art Prachtstraße die wir wohl ohne den Cache nicht gesehen hätten. 

das Final des Multis führt uns noch auf diese "Prachtstraße"
Im Anschluss folgen wir noch einigen Empfehlungen der Stadtführerin, besteigen einen Kirchturm, besuchen die Markthallen, trinken einen Barraquito und kümmern uns um ein paar Mitbringsel. Beim Parkplatz wollen wir noch GC4X5JV Parque Los Dragos - Serie Parques. Wieder ein Park und in dem soll es schöne Drachenbäume geben. Sieht man auch von außen und wir können auch erahnen, wo der Cache liegt. Leider ist der Park aber heute aufgrund von Reinigungsarbeiten geschlossen. Schade eigentlich.

weiter geht es durch das schöne Städtchen

welches viel Grün bietet

und zum Abschluss werfen wir noch einen wehmütigen Blick über die Stadt
Insgesamt wieder ein toller Tag und den Besuch des Städtchens kann man wirklich empfehlen. Morgen geht es dann nach Hause. Und die schönsten Tage des Jahres sind mal wieder vorüber. 

Informationen:

Ein wenig Landeskunde findet Ihr auf wikipedia.
Unser HotelPlaya de los Roques.
Unsere Wanderungen haben wir uns aus dem Rother Wanderführer Teneriffa herausgesucht.
Earthcaches, die wir auf Teneriffa besucht haben, findet Ihr auf cachoholic.de.
Ein schönes Reisevideo sowie weitere Berichte gibt es auf der Seite killerwal.com
Durch die Schluchten des Anaga-Gebirges auf outdoorsüchtig.de
Weitere Berichte über unseren Teneriffa-Urlaub findet Ihr unter dem Label Teneriffa




Montag, 8. Dezember 2014

Wenn einer eine Reise tut... Teneriffa Tag 6 (Nordküste)

Heute steht eine kleinere Wanderung und der Besuch des Drago Millenario in Icod de los vinos auf unserem Programm. Die Wanderung führt uns erneut in eine Barranco (Felsschlucht), die Barranco de Ruíz.

Die Wanderung haben wir uns natürlich wieder aus unserem Rother Wanderführer herausgesucht. Dort findet man sie als Tour Nummer 15 und sie wird mit ca. 8,5 km angegeben. Und natürlich verlängern wir sie am Schluss dann doch wieder des Geocachens wegen erheblich. Die Tour beginnt an einem Picknickplatz an der TF-5 und führt durch die Barranco de Ruíz zunächst leicht und später steil bergan. Auch dieser eindrucksvolle Weg verläuft nicht ohne Beifang! GC4RZYD Espacio Protegido de 'Barranco de Ruiz' (3) ist ein leichter Tradi mit schöner Aussicht und schnell gefunden.

Teneriffa
Durch die Felsschlucht "Barrranco de Ruíz"
Teneriffa
Caches mit Aussicht mögen wir besonders gerne
Nachdem wir dann eine Hochfläche namens La Vera erreicht haben, geht es hinunter Richtung des kleinen Städtchens San Juan de La Rambla. Unser Garmin zeigt uns einen Tradi unweit des Weges an.

Montag, 1. Dezember 2014

"Die Welt in der Dose" - gewonnen hat:

Der Gewinner steht fest! Zugegeben, die Chancen standen für jeden Teilnehmer an der Verlosung "Die Welt in der Dose" nicht schlecht, als ich heute morgen den List Randomizer angeworfen habe. Wollen wir nicht lange um den heißen Brei herumreden: Nur vier Einsendungen, da hätte ich mir schon schon eine etwas regere Beteiligung erhofft. Vielleicht war es der Preis, vielleicht die Aufgabenstellung? Denn immerhin wurde ja gut 500 Mal auf den Blogpost zugegriffen. Aber egal, auch von vier Teilnehmern konnte leider nur einer etwas gewinnen und das war: 

Die glücklichen Gewinner: OHA-Nighthawks
Die OHA Nighthawks haben also gewonnen und bekommen in den nächsten Tagen das Buch kostenfrei zugesendet. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen! Und hier nun, mit freundlicher Erlaubnis, die Gewinnergeschichte:
"Also unser unvergessliches Abenteuer beim Geocachen, war bisher eine Begegnung in der Dunkelheit. Wir hatten beschlossen, in einer kleinen Gruppe (4 Personen) eine ca 15km lange Tradirunde anzugehen. Als wir anfingen, war es noch hell doch wir brauchten länger als geplant, machte nix. Wir hatten ja auch Taschenlampen dabei, also Lampe raus unter weiter ging es. Als wir dann von der Teerstraße in ein Feldweg einbogen, schaute uns etwas an, ok da ist eine Weide voller Kühe und Bullen. Aber als wir weiter gingen merkten wir, dass dieser Bulle nicht auf der Weide stand, sonder mitten auf dem Weg und versperrte uns den Weitergang. Und somit ging es langsam wieder zurück auf die Teerstraße. Nach kurzer Absprache riefen wir die Polizei, nach einigen Minuten kam diese auch mit dem Zuständigen Bauern. Der Schock saß noch tief, aber wir konnten in aller Ruhe unsere Tour fortsetzen und brauchten keine Angst mehr vor dem ausgebüchsten Bullen haben."
Allen Teilnehmern vielen Dank für Eure Einsendungen! Die Gewinnergeschichte wurde per List-Randomizer ausgewählt, stellt also keine Wertung dar. Übrigens: habt Ihr schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen? Im Anschluss noch ein par Buchtipps.

Bis bald im Wald! Oder auf der Weide.... Euer Jörg

Freitag, 28. November 2014

Wenn einer eine Reise tut... Teneriffa Tag 5 (El Teide)

Heute soll es ganz hoch hinauf gehen. Wir wollen endlich auf den Teide. Die Rezeption des Hotels war uns behilflich und erkundigt sich telefonisch: Ja, die Seilbahn ist offen. Also schlängeln wir uns wieder die Serpentinen empor. Und machen natürlich erstmal an einem Geocache mit dem verheißungsvollen Namen GC2YGAG LA CURVA halt. Und dann geht es weiter zur Talstation der Seilbahn.

zur Talstation
Obwohl das Wetter heute wieder nicht völlig klare Sicht verspricht, ist hier schon ganz schön was los. Aber trotzdem sind wir recht schnell an der Reihe.