Montag, 21. Juli 2014

Account zu verkaufen!

Es wird ja immer toller... eigentlich wollte ich heute über etwas ganz anderes schreiben aber nun bin ich über Facebook auf eine Aktion in der "Bucht" aufmerksam geworden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Da versteigert doch tatsächlich jemand seinen Geocaching-Account mit 4556 Funden!?

Noch für 1,00 € zu haben: 4556 Geocaching-Funde!
Der Beschreibung kann man entnehmen, dass der Verkäufer mit dem Hobby Geocaching aufgehört hat und es schade fände, wenn der Account jetzt einfach ruht. Der neue "Besitzer" bekommt alle Daten übertragen und darf sich dann mit 4556 Punkten rühmen. Kennt Ihr niemanden, der gerade mit dem Geocachen anfangen will? Das wäre doch DIE Gelegenheit, oder? Die Auktion läuft noch bis zum 27.07.2014. 

Immerhin gilt der Premiumstatus dieses Accounts dann noch bis Januar 2015. Mal ganz davon abzusehen ob es rechtlich überhaupt möglich ist seinen Account zu verkaufen ist das meiner Meinung nach auch schon das einzig sinnvolle an so einem Kauf. 

Denn wer will sich bitte mit so vielen Schätzen rühmen die er gar nicht selbst gefunden hat? Wer möchte sich der Schmach aussetzen von jemandem angerufen zu werden: "Sag mal, du hast doch vor kurzem den Cache an der Brücke gefunden... wo liegt der denn genau?" - "Ääähh... weiß ich auch nicht, ich hab die Funde doch nur gekauft..."

Geocaching ist nur ein Spiel, sicherlich. Aber wenn man dieses Spiel nicht mit einer gewissen Ernsthaftigkeit betreibt, macht es einem sehr bald keinen Spaß mehr. Ich jedenfalls könnte mich an diesen gekauften Punkten nicht freuen. Die Caches die ich logge, habe ich auch selbst gefunden. Wer seinen Punktestand auf zwielichtem Wege in die Höhe treiben will könnte das innerhalb kürzester Zeit auch auf andere Art und Weise. Aber ich bin mir sicher: Solche Geocacher verschwinden auch ganz schnell wieder von der Bildfläche!

Update: Das Angebot wurde inzwischen durch den Anbieter beendet. Das zu diesem Zeitpunkt aktuelle Höchstgebot stand bei satten 81 Euro!

Also dann, bis bald im Wald! Oder habt Ihr Eure Punkte auch gekauft...

Euer Jörg



Dienstag, 15. Juli 2014

Displaybruch - Das Ende einer langen Freundschaft

Heute müsst Ihr mich ein wenig trösten. Mein Garmin Oregon 300 hat am Wochenende seinen Geist aufgegeben.

Angefangen hat meine Geocaching-Leidenschaft mit einem Pocket PC im Jahre 2006. Nach den ersten ca. 100 Geocaches stieg ich auf ein Garmin Vista hcx um auf das ich sehr stolz war. Doch dann wollte ich natürlich auch in den Genuss des "paperless" Geocachings kommen und habe mir am 21.07.2009 das Garmin Oregon 300 gegönnt. Ein echter Quantensprung! Mit diesem Gerät war ich nun fast 5 Jahre lang sehr zufrieden. Zuverlässig, genau, robust!

Doch dann ist es am Sonntag passiert. Während einer langen Radtour am Neckar schaute ich wieder einmal auf mein Oregon und, oh Schreck, da zeigten sich zwei lange Risse quer übers Display und kleinere Risse im unteren Bereich. Bedienen ließ es sich noch und so war ich zwar geschockt aber noch nicht ganz gefrustet. Aber am Ende der Radtour ließ sich der untere Bereich des Displays nicht mehr bedienen und am Tag danach ging kaum noch was - Exodus!

Das Ende einer langen Freundschaft

Wie könnte es dazu gekommen sein? Es waren auf keine Fall direkte Auswirkungen eines Absturzes denn ich hatte das Gerät mit der offiziellen Garmin-Befestigung am Lenker fixiert

Dienstag, 8. Juli 2014

Cachen auf dem Richard-Hofmann-Weg

Der 21,4 km lange Richard-Hofmann-Weg bei Eppstein im Taunus ist nicht nur für Wanderer, sondern auch für "Genußcacher" interessant. Wie im Cachelisting zu GC3K9X1 - Wandern rund um Eppstein zu lesen, ist dieser Weg nichts für "den schnellen Drive-In-Cacher". Neben den über 21 Kilometern erwarten einen 700 Höhenmeter und dafür gibt es nur 2 Punkte (inklusive Bonus). Aber das ist ja genau nach unserem Geschmack. 

Blick auf Eppstein (vom Pioniertempel)
Natürlich haben wir auch wieder etwas Beifang gemacht, aber wir sind dafür keine Umwege gegangen um den Richard-Hofmann-Weg komplett genießen zu können.

Samstag, 5. Juli 2014

GEWUM! - Unter den Top Ten!

Geschafft! Die deutsche Mannschaft ist im WM-Halbfinale und damit unter den Top 4 der Welt. Und das GEWUM! Blog hat im Outdoor Blog Award 2014 von Berge im Vorarlberg einen tollen 10. Platz erreicht auf den ich richtig stolz bin. Von den insgesamt 1452 abgegebenen Stimmen fielen immerhin 38 Stimmen auf GEWUM!. Somit ist GEWUM! punktgleich mit Wandern in Südtirol aus Italien. Unter den deutschen Blogs liegt GEWUM! sogar auf Platz 8 dieser Wertung. Gewonnen hat übrigens aufundab.eu mit beachtlichen 328 Stimmen! Herzlichen Glückwunsch!


Insgesamt konnten die Leser über 139 Blogs abstimmen. Das Ergebnis von GEWUM! ist umso beachtlicher, als das der Schwerpunkt dieses Blogs doch eigentlich zumeist im Bereich Geocaching liegt und GEWUM! meines Wissens der einzige Geocaching-Blog unter diesen 139 Blogs ist.

Dienstag, 1. Juli 2014

Alsterwasser - Mama, isses noch weit?

Wie Ihr alle wisst, lieben wir lange Wandermultis. Und von denen, die wir bislang gemacht haben, stechen die von Homer Jay positiv heraus. Wie gut, dass er auch in Hamburg aktiv ist. Nachdem wir im letzten Jahr schon von Hamburg Xtreme extrem begeistert waren haben wir uns diesmal den GC1YXW0 Alsterwanderweg oder "Mama, isses noch weit?" herausgesucht. Dieser Multi sollte uns 29 Kilometer der Alster entlang führen.

Alster
Stage A wollte sich nicht zeigen, hier ist es aber auch mit
den Koords etwas schwierig

Binnenalster
Auch die GEWUM-Ente hatte Spaß am Alstervergnügen
Wie bei Caches von Homer Jay üblich, ist im Listing alles super beschrieben.