Dienstag, 21. Februar 2017

GEWUM-Lounge Ausgabe 02/2017

Februar - es nähert sich die Endphase der närrischen Zeit. Traditionell verbringe ich die tollen Tage ja lieber draußen in der Natur. Und es ist Zeit, mich wieder mal an die Anfänge dieses Blogs zu erinnern. Brexbachtal statt Karneval titelte ich einen meiner ersten Artikel im Februar 2012. Ja tatsächlich, so lange gibt es GEWUM nun schon. Der Blog feiert dieser Tage sein 5-jähriges Bestehen! Irre.. vielen Dank für alle, deren Reaktionen mich immer wieder ermutigen, weiter zu schreiben.
Geocaching auf der Traumschleife Elfenlay
Und so möchte ich Euch wieder einmal eine neue Ausgabe der GEWUM-Lounge präsentieren. Schwerpunkt sind auch heute wieder interessante Artikel, die ich in anderen Blogs gefunden habe.

Mittwoch, 15. Februar 2017

Schatz- und Kamerasuche auf der Traumschleife Elfenlay

Die Traumschleife "Elfenlay" stand bei uns schon länger auf dem Programm. Und das nicht nur aufgrund der gleichnamigen Cacheserie, die 10 Tradis auf dieser Traumschleife vereint. Nein, auch landschaftlich ist die Runde eine schöne Wanderung und die Zertifizierung als Premiumweg verspricht ein ausgezeichnetes Wandererlebnis.

10,4 knackig kalte Kilometer liegen vor uns
Aber was war es kalt an diesem Tag im Januar 2017! Und der Vorabend, an dem ich mich mit alten Freunden getroffen hatte und an dem es viel zu spät wurde, wirkte auch noch in mir nach. So war ich dann froh, als wir den Parkplatz in Boppard erreicht hatten und es dann endlich los ging.

Mittwoch, 25. Januar 2017

GEWUM-Lounge Ausgabe 01/2017

Ach herrje, der Januar neigt sich schon wieder dem Ende zu!? Na ja, immerhin haben wir am Sonntag auf der Traumschleife Elfenlay die ersten Geocaches loggen können. Hat sich gelohnt, ich werde natürlich noch drüber berichten. Doch heute möchte ich Euch zunächst einmal die 1. Ausgabe der GEWUM-Lounge 2017 präsentieren. Also macht es Euch bequem, im Moment ist es auf dem Sofa sowieso viel kuschliger.

Geocaching

Geocache
Der erste Geocache des Jahres
Geteilte Meinungen hat die Ankündigung vom Geocaching HQ hervorgerufen ab jetzt Offline-Karten für Geocaching App verfügbar zu machen.

Freitag, 23. Dezember 2016

Frohe Weihnachten und kommt gut rüber ins Neue Jahr!

Geocaching, Wandern und mehr... so hieß natürlich auch das Motto in diesem Jahr. Ersteres, also Geocaching, allerdings in letzter Zeit eher weniger. Wenn wir losziehen, dann nur noch ganz bewusst. Schöne Wandermultis sind dann meist das Ziel. Oder einfach nur wandern und die Tradis mitnehmen, die so am Wegesrand liegen.

Es gibt ja auch Wichtigeres auf dieser Welt als die Jagd nach Gummipunkten. Fast täglich erreichen uns schlechte Nachrichten aus der ganzen Welt. Nachrichten, die einem Angst einjagen oder die zumindest nachdenklich stimmen. Als jemand der noch die Zeiten des "kalten Krieges" miterlebt hat und der als Soldat das Leid und das Elend in diversen Bürgerkriegsgebieten hautnah miterlebt hat, blicke ich etwas besorgt in die Zukunft. Möge der Hass nicht Oberhand gewinnen, mögen wir tolerant sein und nicht alle über einen Kamm scheren... Mögen die Politiker Lösungen finden und es wieder etwas ruhiger werden auf unserem Planeten. Das ist mein großer Wunsch für 2017.


Doch nun sollten wir die trüben Gedanken wo es geht beiseite schieben, wir sollten die Feiertage mit unseren Liebsten genießen. Mal das TV-Gerät ausgeschaltet lassen und in den "Offline-Modus" gehen. Aufs Wesentliche konzentrieren. Auf die Familie, auf die Liebsten... 

Ich wünsche uns allen ein besinnliches und  frohes Weihnachtsfest 

und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. 


Was ich uns für 2017 wünsche, habe ich ja bereits oben erwähnt.

Bis bald im Wald! Euer Jörg

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Geocaching auf der Traumschleife "Fünfseenblick"

Wer beim Geocaching Punkte sammeln will, braucht jetzt nicht mehr weiterlesen. Wer aber ein tolles Wandererlebnis mit der Schatzsuche verbinden will, der ist hier goldrichtig. Denn GC4RE78 Traumschleife Fünfseenblick ist ein waschechter Wandermulti ohne allzu viel Beifang.

Geocaching lässt sich prima mit dem Wandern verbinden
Und wir finden, das ist auch gut so. Denn wenn man sich nicht alle 163 m bücken muss, kann man eine Cachewanderung viel besser genießen.